Choreographie und Tanz: Jung Sun Kim / Komposition und Kontrabass: Clara Gervais / Buehne: Johanna Meyer / Tontechnik: Daniel Mowitz / Szenische Einrichtung: Annette Storr

wald als bühne 2 :
funky serenade

"morsen im wald"

In funky serenade wird eine 17-16tel Takt von drei unabhängige Ebene parallell untersucht: der Kontrabass, die Tänzerin und das elektronische Zuspielband folgen ihren eigenen Strukturen und Interessen innerhalb diese strenge rythmischen Korsett der mit einen durchgehende Metronom-Klang markiert ist. Zwischen den Zwang machinell eingesperrt zu sein und den Genuss den man in den Wiederholungen und den lineären Entwicklungen finden kann, bildet sich eine Art Hommage der Neuemusik an den grosse Meistern der Funk Music.

Natur und Rythmus als Grenzen der menschlichen Existenz (im Wald).